AlaCarte Logo

All you can read

Hoppauf! Von hier weg sind es nur noch... mehr


     A la Carte auf Facebook
    A la Carte-App auf iTunes

Trophée Gourmet 2013

Seit 1989 verleihen A la Carte und Römerquelle den begehrtesten Gourmetpreis des Landes: die „Trophée Gourmet A la Carte“. Aus den hier vorgestellten Nominierten wählt eine Fachjury die Preisträger in der jeweiligen Kategorie

Foto: Julia Stix

Kreative Küche

Alexander Fankhauser
Restaurant Alexander, Hochfügen
Alexander Fankhausers Küche zeigt sich konstant am Puls der Zeit, ist sprühend vor Überraschungen, behält allerdings bei all der subtilen Kreativität immer das Zillertal im kulinarischen Visier. Ur-Tirolerisches wird intelligent in wirklich große internationale Küchenstilistik eingeflochten, Traditionelles raffiniert mit neuen Geschmäckern kombiniert – originell und originär.

André Stahl
Caramé, Velden
Die Konzentration auf den Geschmack und das Kochhandwerk statt auf Molekularküche und übertriebene Showelemente bildet die Basis für André Stahls Küche. Genuss steht dabei immer im Zentrum, ebenso wie exzellente Produkte, die er zu raffinierten Gerichten zusammensetzt. Feinfühlige Harmonien und erhellende aromatische Spitzen zeichnen all seine Kreationen aus.

Peter Zinter
Restaurant Vincent, Wien
Peter Zinter kocht entfesselt, kreativ und mit großer handwerklicher Akribie. Sein ungebremster Einfallsreichtum findet in jedem der kunstvoll komponierten Gerichte seinen Ausdruck. Alles dreht sich um neue Geschmackskombinationen und virtuose Aromenspiele, wobei die Betonung des Eigengeschmacks der jeweiligen Produkte immer im Mittelpunkt steht.

Österreichische Küche

Astrid und Andreas Krainer
Krainer, Langenwang
Astrid und Andreas Krainer bringen mit ihrer Küche die kulinarische Tradition des Landes zum Ausdruck: „Neue steirische Küche“ mit besten regionalen Grundprodukten zubereitet und mit reichlich Phantasie gespickt. Dem Slow-Food- Gedanken sind die beiden ebenfalls verpflichtet, Nachhaltigkeit wird daher groß geschrieben und vom Speck bis zur Marmelade alles selbst gemacht.

Norbert Steiner
Goldenes Bründl, Oberrohrbach
Norbert Steiner hat einen guten Blick für regionale Produkte, die er mit gekonnter Eleganz zu einer leichten, saisonalen Linie verarbeitet. Klassikern der österreichischen Küche widmet er besonders viel Aufmerksamkeit, stellt dabei aber sein kreatives Talent keinesfalls hintan, sondern verbindet versiertes Handwerk und geschmackssicheren Umgang mit authentischen Rezepturen.

Erwin Werlberger
Winterstellgut, Annaberg
Erwin Werlberger ist viel in der Welt und der Spitzengastronomie herumgekommen, bevor er im Winterstellgut zum kulinarischen Gipfelsturm ansetzte. Seine von regionalen Produkten dominierten Kreationen bestechen durch Raffinesse, ohne dabei aber die Bodenhaftung zu verlieren. Inspirierte traditionelle Küche, die perfekt zum Bilderbuchambiente passt.

Winzer

Nikolaus Moser
Weingut Sepp Moser, Rohrendorf, Apetlon
Nikolaus Moser hat sich dem Regionalismus und dem Ausdruck des Bodens verschrieben, um lebendige Weine mit höchstmöglicher Balance und Eleganz hervorzubringen. Überzeugt, dass gesunde Reben nur auf vitalen Böden wachsen, gilt im Keller „weniger ist mehr“ – weshalb der Biopionier seine Weine einfach nur „werden“ lässt.

Franz Strohmeier
Wein- & Sektmanufaktur Strohmeier, St. Stefan
Naturbelassene lebendige Weine, Sekt und Frizzante in traditioneller Flaschengärung sind Franz Strohmeiers große Leidenschaften. Viel Handarbeit, Zeit und Bedacht setzt er dafür ein, die gepflegte Vielfalt an Mikroorganismen in seinen Symbiose-Weingärten trägt das Ihrige zu Harmonie und Geschmacksvielfalt seiner Weine bei.

Christian Tschida
Christian Tschida, Illmitz
Christian Tschida fü̈hlt sich außer seinem eigenen, keinem Stil verpflichtet. Seine Laissez-faire- Weine stehen ihm daher an Eigenwilligkeit in nichts nach: kraftvoll, primär subtil, mit einer ganz eigenen Ästhetik. Bei jedem Schluck schmeckt man das Handwerk, die Vitalität der Reben und Tschidas Verständnis für die Natur.

Gourmandisen

Helmut Gragger
Bio Holzofenbäckerei Gragger, Ansfelden
Helmut Gragger hat nicht nur die seit Jahren nicht mehr auskü̈hlenden Holzöfen selbst konstruiert, er entwickelt auch ü̈ber Nacht neue Brotkreationen – rezeptfrei. Handarbeit, Leidenschaft, Zeit und Genuss lauten die Parameter fü̈r seine Arbeit, bio, fairer Handel und Klimaschutz sind Ehrensache. Und das schmeckt hervorragend.

Hansjörg Haag
Konditorei Haag, Tiroler Edle, Landeck
In der Schweiz und in Frankreich hat sich der passionierte Konditor das Schokoladen-Handwerk angeeignet. So nahe wie möglich am Produkt zu sein lautet Hansjörg Haags Maxime, Regionalität zu unterstützen eine weitere. In die Tiroler Edle kommen daher nur Milch vom Grauvieh und Zutaten, die er vom Fenster aus sieht.

Gunther Naynar
Hiasnhof, Göriach
Gunther Naynar hat das Faszinosum, aus Milch Haltbares zu produzieren, in den 70er Jahren ergriffen. Mittlerweile ist der Querdenker mit seinen französisch inspirierten, einzigartigen Rohmilchkäsen aus der Welt anonymer Lebensmittel ausgestiegen und lebt seine Vision einer Welt, die nach regionalen Kreisläufen funktioniert.

Szene/Gastro-Konzept

Andreas Flatscher
Flatscher’s, Wien
Fleischeslust als Konzept. Steakhäuser in New York haben Andreas Flatscher inspiriert, in seiner Brasserie US -Beef vom Feinsten und in allen Varianten anzubieten. Von Tatar über Burger bis hin zu den womöglich stadtbesten Steaks: Filet, Rib Eye, New York Flank Steak oder T-Bone – hier ist fundierte Beef-Kompetenz zu Hause.

Martin Ho
Dots, Wien
Mr. Experimental Sushi und Tausendsassa Martin Ho traf mit seinem Dots – Hybrid aus Restaurant, Kunst, Bar und DJ-Sounds – 2005 den Zeitgeist. Heute ist das Imperium des jungen Szene-Gastronomen anständig gewachsen und seine schrägen Kreationen wie die Liptauer- Maki haben es auf Life- und Opernball geschafft.

Rosi Schipflinger
Rosis Sonnbergstub’n, Kitzbühel
Jodelnder Almrausch in Rosis Zirbenstuben gehört zum Kitzbühler Lifestyle wie der Hahn zum Kamm. Perfekte Gastgeberin, musikalisches Wunder, charmant ohne Ende und immer gut gelaunt, empfängt Rosi Schipflinger im Dirndl ihre Gäste: Hochadel, Hollywoodstars, Austround andere Größen. Dazu: Hausmannskost.