AlaCarte Logo

Keep Calm and Drink on

Es ist ja keine Neuigkeit, dass die... mehr


     A la Carte auf Facebook
    A la Carte-App auf iTunes

Leithaberg DAC Weiss

Vielfalt mit ausgezeichneter Spannung Oder: Die Pflege der historischen Werte.

 

Text von Willi Balanjuk   Foto: Herbert Lehmann/Picturedesk.com


Den Leithaberg muss man schmecken können!“ das ist der Tenor der führenden Winzer der Region. Die 70 Produzenten keltern entlang der 40 km Hanglagen des Lei­thagebirges Weiß- und Rotweine mit einem besonderen Augenmerk auf Terroir bzw. Herkunft. Geprägt sind die Weine zum einen vom Leithakalk, der den Weißweinen eine leicht salzige und/oder Grapefruit-Bitternote im Abgang verleiht. Zum anderen verleiht der Glimmerschiefer den Weinen eine dichte, engmaschige Struktur und eine gute Spannung. Die ­jeweils dominierende Gesteinsformation ist in den Ortschaften sehr unterschiedlich. ­Während Donnerskirchen mehrheitlich vom Schiefer in den Weingärten gekennzeichnet ist, findet man in Purbach oder Jois zwischen 75 bis 80 Prozent von Kalk geprägte Rieden. 

Die Rebsorten für den weißen Leithaberg DAC sind Chardonnay, Pinot blanc, Neu­burger und Grüner Veltliner. Beim Rotwein darf ausschließlich Blaufränkisch in den Leithaberg-DAC-Wein. Der Anteil der Weißweine an der Leithaberg-DAC-Gesamtproduktion variiert innerhalb der Jahrgänge. Während im Jahr 2010 mehr als 50 Prozent Weißwein ­gekeltert wurde, findet man beim Jahrgang 2011 mehr Blaufränkische. 2012 besteht ein ausgeglichenes Verhältnis von rund 1:1 bei Weiß und Rot. Die Weißweine werden sowohl reinsortig als auch als Cuvée vinifiziert, was eine Vielzahl an unterschiedlichen Stilen ergibt. Was auf den ersten Blick etwas verwirrend anmutet, sehen die Winzer als Pflege der historischen Werte. Damit setzt das DAC-Konzept die Tradition der weißen Sortenvielfalt des Weinbaugebietes Neusiedlersee-Hügelland fort. Heute werden auf rund 400 ha die Leithaberg-DAC-Weine gekeltert, und man sieht das Lagenpotenzial für diese Weinqualität bei rund 1.500 ha. Die Weißweine zeichnet eine spürbar straffe Struktur am Gaumen aus, dadurch wird der eingangs zitierte Satz „den Leithaberg muss man schmecken können“ in der Verkostung nachvollziehbar. Im Bukett variieren die Weine enorm. Sowohl durch die Rebsortenunterschiede als auch durch unterschiedliche Ausbaustile.

Wenn man mit führenden Winzern des DAC-Gremiums wie Nehrer, Altenburger, Sommer, Wagentristl und Prieler spricht, ist man als Winzergruppe aber am richtigen Weg. Die Verwendung von Holz ist „riechbar“ weniger geworden, obwohl manche Weine nach wie vor etwas vom Holz dominiert sind. Ein Leithaberg DAC weiß repräsentiert eine „Reserve“-Qualität, das heißt, dass der Wein nicht vordergründig auf Primärfrucht angelegt ist. Daher sind einige Weine vielleicht noch zu reduktiv-fruchtig aufgrund der jeweiligen Winzerstilistik, aber durch konsequente Kosterschulung verbessert sich der Stil sehr schnell. Positiv kann festgestellt werden, das die Weine ganz selten von Botrytisnoten geprägt sind. Die Preisspanne liegt zwischen rund 10 Euro bei einigen Weißweinen und rund 25 Euro bei manchen Rotweinen. Als eine Bereicherung sieht man die starke Präsenz mancher Golser Winzer am Leithaberg. Die Menge der gekelterten Leithaberg-DAC-Weine liegt bei rund 120.000 Flaschen.

Ein wichtiger Schritt für die Zukunft des Leithaberg-DAC-Konzepts wird das Integrieren von Spitzen-Lagenweinen sein. Man wird diese Weine mit der Bezeichnung Leithaberg DAC und der jeweiligen Lage kennzeichnen (die Lage soll prominent am Etikett lesbar sein). Damit ist man zudem in der Lage, sowohl im Weiß- als auch im Rotweinbereich die hochwertigsten Weine der Region in das Konzept zu integrieren. Vorgestellt sollen diese Weine im Spätherbst oder Winter 2014 werden. In der Verkostung wurden bereits drei Weine für diese Kategorie eingereicht – Jungenberg Chardonnay von Altenburger, Glaggsatz Chardonnay von Mariell und Himmelreich Grüner Veltliner von Sommer.

Damit will das Konzept Leithaberg DAC nicht als Marke reüssieren, sondern das gesamte Weinbaugebiet auf höchstem Niveau präsentieren. Man rechnet ­damit, dass die Mehrheit der Winzer in einigen Jahren sowohl einen weißen, einen roten als auch einen Lagen-Leithaberg-DAC keltern werden und dass damit das Gebiet durch seine hohe Qualität charakterisiert wird.

93 Punkte

Fiedler Grenzhof
2012 Weiß (PB), 13 %, SV
Jugendliche Farbe, ausgeprägte Fruchtnoten, Apfel-Quitte, Grapefruit, Hauch Mandeln, am Gaumen lebendiger Wein mit dichter Struktur und guter Länge

Prieler
2012 Pinot Blanc, 14 %, NK
Jugendliche Farbe, vielschichtiges Bukett, Mix aus Melone, Birne, gelber Apfel, feine Würze, am Gaumen engmaschiger Wein, gute Länge und zarte Grapefruit im Finish

Gernot Heinrich
2011 Pinot Blanc, 13,5 %, Gl
Helles Goldgelb, saftige, reife Frucht, Apfel, Birne, Stachelbeere, am Gaumen straffer Wein mit guten Fruchtnoten und balancierter Säure, gute Länge

Anita & Hans Nittnaus
2012 Weiß (CH, PB), 13,5 %, NK
Mittlere Farbtiefe, braucht Luft, entwickelt feine Grapefruitnoten, Würze, leichte Quittenaromen, straffer Wein mit dichter, engmaschiger Struktur und Grapefruit im Finish

Hans Moser
2012 Weiß CH Scheibenberg, 13,5 %, NK
(Fassprobe) Jugendliche Farbe, nuanciertes Bukett, feine Grapefruitnoten, Apfel-Quitte, straffer Wein mit lebendigem Säurespiel, gute Balance und sehr lang anhaltend

Nehrer
2011 weiß (CH), 13,5 %, SV
Helle Farbe, intensive Fruchtnoten, Melone, Birne, leichte Würze, am Gaumen fruchtige Textur, balancierter, lebendiger Trinkfluss, gute Länge

Mariell
2012 Chardonnay, 13,5 %, NK
Helle Farbe, ausgeprägte Grapefruit-Zitrus-Frucht, am Gaumen straffer Wein mit guter Textur und lebendigem Säurespiel, feine Grapefruit-­Würze im Abgang

Gernot Heinrich
2011 Chardonnay, 13,5 %, Gl
Jugendliche Farbe, einladende Frucht, kandierte Grapefruit, Birne, Quitten, am Gaumen weiche Textur, markantes Säurefinish, gute Würze im Abgang

92 Punkte

Artner
2012 Chardonnay, 13,5 %, NK
Helle Farbe, jugendliche, saftige Frucht, Birne, Melone, Mandarine, am Gaumen saftiger Wein mit guter Fruchtnote, balancierte Textur

Bayer Erbhof
2012 Chardonnay, 13,5 %, SV
Helle Farbe, dezente Fruchtnoten, kandierte Frucht, Melone, gelber Apfel, am Gaumen lebendiges Säurespiel, gute Struktur und Länge

Lichtenberger González
2012 Weiß (NE), 13,5 %, NK
Jugendliche Farbe, feine Fruchtnoten, Grapefruit, Zitrus, am Gaumen dichter und engmaschiger Wein, finessenreich, nussig, gute Länge

Gut Purbach
2012 Weiß (CH), 14 %, NK
Mittlere Farbtiefe, reife offene Frucht, gelber Apfel, Zitrus, kandierte Orange, am Gaumen stoffiger Wein mit guter Frucht und balancierter Textur, feiner Kern im Abgang

Toni Hartl
2012 Weiß (CH), 13,5 %, NK
Mittlere Farbe, saftige gelbe Frucht, Honig­melone, gelber Apfel, feine Holzwürze, am Gaumen stoffiger Wein mit weicher Textur und feinwürzigem Finish

Liegenfeld
2012 Weiß (GV), 13 %, SV
Jugendliche Farbe, ausgeprägte reife Frucht, Würze, Holunderblüte, am Gaumen stoffiger Wein mit gutem Trinkfluss und feiner Würze
im Abgang

Mariell
2011 Chardonnay, 13 %, NK
Helle Farbe, intensive Fruchtnoten, Bratapfel, Grapefruit, körperreicher Wein mit harmonischer Textur, feines Säurespiel und zartes Grapefruit-Finish

Hans Moser
2012 Chardonnay, 13,5 %, SV
Helle Farbe, feine Frucht, gelber Apfel, leichte Mandeln, am Gaumen balancierter Wein mit eleganter Struktur, feine Fruchtnoten, Grapefruit im Finish

Hans Moser
2011 Chardonnay, 13,5 %, SV
Jugendliche Farbe, feine Zitrus-Grapefruitnoten, leicht Orangenzesten, am Gaumen straffer Wein mit guter Balance und feinem Fruchtfinish

Nehrer
2012 Chardonnay Krainer, 14 %, SV
Mittlere Farbtiefe, ausgeprägte, reife Fruchtnoten, Bratapfel, kandierte Frucht, leicht rauchig, am Gaumen gehaltvoller Wein mit balancierter Struktur und guter Länge, Potenzial

Anita & Hans Nittnaus
2009 Chardonnay, 13 %, NK
Helles Goldgelb, vielschichtige Nase, Mix aus Mandeln, leichten Hefenoten und Grapefruit, am Gaumen straffer Wein mit guter Balance und Länge

Hans Nittnaus
2012 Weiß (CH, PB), 13 %, SV
Jugendliche Farbe, ausgeprägte reife Fruchtnoten, Birne, gelber Apfel, am Gaumen lebendiges Säurespiel, dicht und engmaschig, gutes Grapefruit- Finish

Schlösinger
2011 Neuburger, 13,5 %, SV
Jugendliche Farbe, dezente reife Fruchtnoten, Apfel-Birne, leicht nussig, am Gaumen balancierter Wein mit weicher Textur, leichte Grapefruitbitter-note im Finish

Stephano
2012 weiß (GV), 14 %, SV
Helle Farbe, ausgeprägte reife Frucht, Birne-Quitten, Würze, am Gaumen straffer Wein mit lebendiger Struktur und Säure, gute Würze im Finish, lang

Tinhof
2012 Weiß (NE, PB), 13,5 %, NK
Helle Farbe, nuancierte Frucht , Bratapfel, Melone, leicht mandelig, am Gaumen stoffiger Wein mit dichter Struktur und zarter Würze im Abgang

Tinhof
2009 Weiß (NE, PB), 12,5 %, Nk
Helles Goldgelb, feiner gelber Apfel, Birne, zart nussig, am Gaumen straffer Wein mit balancierter Struktur und gutem Würzefinish

Wagentristl
2012 Chardonnay, 13,5 %, NK
Mittlere Farbtiefe, saftige, gelbe Frucht, Apfel, Melone, kandierte Orangen, am Gaumen straffer Wein mit balancierter Struktur

91 Punkte

Artner
2011 Chardonnay, 14 %, NK
Jugendliche Farbe, komplexe Aromen, Mix aus Melone, Apfel und Grapefruit, am Gaumen gutes Säurespiel und Frucht im Abgang

Artner
2009 (CH, PB) 13,5 %, NK
Mittlere Farbtiefe, saftige Frucht, Honigmelone, gelber Apfel, leichte Vanillenoten, am Gaumen fruchtig, cremig, guter Trinkfluss

Bayer Erbhof
2011 Chardonnay Reserve, 13,5 %, SV
Helle Farbe, verhaltene Frucht, Zitrus-Grapefruitnoten, zarte Würze, am Gaumen straffer Wein mit guter Struktur, fester Kern im Finish

Esterházy
2012 weiß (CH), 13 %, SV
Jugendliche Farbe, vielschichtiges Bukett, gelber Apfel, Birne, zarte Würze, am Gaumen gehaltvoll, dichte Struktur, gute Länge

Gut Purbach
2011 Weiß (CH), 13,5 %, NK
Mittlere Farbe, markant röstige Noten, Bratapfel, Zitrus, am Gaumen straffer Wein mit balancierter Struktur
Toni Hartl

2009 Weiß (CH), 13,5 %, NK
Helles Goldgelb, saftige Frucht mit intensiver Holzwürze, Bratapfel, Melone, stoffiger Wein mit guter Länge und etwas holzlastig im Finish

Hillinger
2012 Weiß (GV), 13,5 %, NK
Helles Goldgelb, nuancierte Nase, leichte Kräuternoten, Holzwürze, am Gaumen gehaltvoller Wein mit straffer Struktur

Kaiser
2012 Chardonnay, 13,5 %, NK
Helles Goldgelb, saftige Apfelfrucht, feine Zitrusnoten, am Gaumen kräftiger Wein mit zarter Frucht und kernigem Finish

Mad
2012 weiß (CH, PB), 13 %, SV
Mittlere Farbtiefe, saftige reife Fruchtnoten, Birne, am Gaumen weiche Textur mit gutem Säurespiel, fester Kern im Finish

Mad
2011 weiß (CH, PB), 13,5 %, SV
Jugendliche Farbe, verhaltene, reife Frucht, Melone, Birnen-Quitte, gehaltvoller Wein mit balancierter Säure

Mariell
2010 Chardonnay, 13 %, Nk
Jugendliche Farbe, reife Fruchtnoten, Würze, leicht rauchig, am Gaumen straffer Wein mit guter Balance, lebendige Säure, etwas Zitrus im Finish

Nehrer
2012 weiß (CH), 13,5 %, SV
Jugendliche Farbe, offene, vielschichtige Nase, leichte Holzwürze, Birne, Mandeln, am Gaumen stoffiger Wein mit balancierter Textur

Anita & Hans Nittnaus
2011 Chardonnay, 13,5 %, NK
Helles Gold, reife offene Frucht, leicht rauchig, Bratapfel, am Gaumen straffer Wein mit guter Säure, fester Kern

Prieler
2010 Pinot Blanc, 12,5 %, NK
Helles Goldgelb, offene reife Frucht, Birnen-Quitte, Bratapfel, straffer Wein mit guter Balance und feinem Trinkfluss, gute Länge

Schlösinger
2010 Weiß (NE, CH, PB, GV), 13 %, NK
Helles Gold, reife Fruchtnoten, leicht rauchig, zarte Würze, am Gaumen lebendiger Wein mit guter Textur und elegantem Finish

Sommer
2012 Weiß (GV), 13,5 %, SV
Helles Goldgelb, saftige reife Frucht, gelber Apfel, Birne, Melone, am Gaumen weiche Textur, cremiger Wein mit saftiger Frucht

90 Punkte

Kirchknopf
2012 weiß (CH, PB), 14 %, SV
Mittlere Farbtiefe, dezentes Bukett, gelber Apfel, Birne, Mandeln, am Gaumen gehalt­voller Wein mit weicher Textur und mittlerer Länge im Abgang

Fink
2012 weiß (PB), 13,5 %, SV
Helle Farbe, saftiger reifer Apfel, Honig­melone, am Gaumen saftiger Wein mit weicher Textur und mittlerer Länge

Franz (Pasler)
2012 weiß (GV, NE), 13 %, SV
Jugendliche Farbe, dezentes Bukett, Anklänge von Mandeln, Dörrobst, Karamell, am Gaumen weiche Textur, gehaltvoller
Wein mit zarter Würze

Sommer
2009 Weiß (GV), 13 %, SV
Helles Goldgelb, leichte Reduktion, mit Luft feine Würze, zarte Zitrusnoten, am Gaumen straffer Wein mit harmonischer Textur

Tinhof
2011 Weiß (NE, PB), 14 %, Nk
Goldgelber Wein mit reifer Frucht, Dörrobst, Honig, Karamell, am Gaumen weicher Wein mit mittlerer Balance, braucht Zeit

89 Punkte

Artner
2010 Chardonnay, 12,5 %, NK
Mittlere Farbtiefe, reife, offene Fruchtnoten, dahinter leicht Zitrus, am Gaumen straffer Wein mit mittlerer Konzentration

Hillinger
2012 Weiß (PB), 13 %, NK
Mittlere Farbtiefe, saftige, offene Frucht­noten, Holzwürze, stoffiger Wein mit cremiger Textur

Schneider
2011 Chardonnay, 13 %, SV
Helle Farbnoten, klare Apfel-Birne-Noten, Melone, sehr lebendiger Wein mit viel Frucht am Gaumen, mittlere Konzentration und Länge

Eberherr
2011 Chardonnay, 14 %, SV
Jugendliche Farbe, markante Holzwürze, zarte Frucht, Dörrobst, am Gaumen stoffiger Wein mit weicher Struktur, Holzwürze im Finish

Stefan Kast
2012 weiß (GV), 13,5 %, NK
Helles Goldgelb, offene reife Frucht, Birne, Dörrobst, am Gaumen weicher Wein mit reifer Frucht, mittlere Länge